Unsere Weine

Regelung von Romagna Doc

Mappe von Romagna Doc Sangiovese herunterladen

Romagna DOC Sangiovese

Sangiovese ist der beste Vertreter des Romagna-Gebietes, da er alle Merkmale dieser Landschaft Italiens widerspiegelt.

Die Rebsorte Sangiovese ist eine der ältesten italienischen Rebsorten und ihre Trauben dienen zur Herstellung von berühmten Weinen wie Brunello di Montalcino, Chianti und noch anderen. In Romagna und Bertinoro hat diese Rebsorte ideale Anbaubedingungen gefunden. Das Klima ist sehr günstig: Frische Sommer folgen kühlen Winter einander und es gibt starke Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. All das führt dazu, dass die Weinbeere einen perfekten Reifungsgrad erreichen. Aus dieser Rebsorte werden sowohl fruchtige und frische Weine hergestellt, sowie auch wichtige Qualitätsrotweine wie Romagna DOC  Sangiovese Superiore und Romagna DOC  Sangiovese Riserva Bertinoro.

Seine Farbe ist Rubinrot, manchmal mit violettem Einschlag und er hat ein feines fruchtiges und blumiges Bukett, das an Veilchen und rote Früchte wie Kirschen erinnert. Der Geschmack ist trocken, harmonisch, weiches Tannin, mit einem angenehmen feinsäuerlichen Abgang.

Die Kellereien von Consorzio Vini di Bertinoro, die Romagna DOC  Sangiovese Superiore und Romagna DOC  Sangiovese Riserva Bertinoro herstellen, sind die Folgenden:
Campodelsole
Celli
Fattoria Paradiso
Giovanna Madonia
Tenuta La Viola
Tenuta Villa Trentola

 

Romagna DOCG Albana

Albana ist eine Rebsorte für Weißwein. Dieser Weißwein erhielt als Allererste das Qualitätssiegel DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita), eine italienische Herkunftsbezeichnung (auf dt.: „Kontrollierter Anbau und Herkunftsbezeichnung mit Garantie“).

Die Herkunft dieser Rebsorte ist so alt, dass Geschichte und Legende sich überschneiden. Sie wurde schon in römischen Zeiten im Romagna-Gebiet angebaut, deswegen wird von manchen behauptet, dass der Name aus Colli Albani stammt, einer geographischen Bezeichnung, die die Hügel vor den Toren von Rom kennzeichnet, aus denen die römischen Legionäre nach Romagna zogen. Höchstwahrscheinlich stammt ihr Name aber aus dem lateinischen Wort Albus (“weiß”), da die Rebsorte Albana für die Römer als die beste und wichtigste unten den Weißweintraubensorten galt.

Die Produktion von Albana konzentriert sich auf Romagna- und besonders auf Bertinoro-Gebiet, dessen Name mit dieser Stadt auf ewig verbunden ist. Der Legende nach soll Galla Placidia, Tochter des Kaisers Theodosius, auf der Durchreise durch dieses Gebiet, einen in einem bescheidenen Terrakotta-Kelch ausgeschenkten Wein gekostet und darauf hin ausgerufen haben: ,, Wein, zum Trinken bist du einen goldenen Kelch wert!”. Aus diesem Spruch soll der Stadtname entstanden sein (,Berti In Oro‘ heisst auf dt. etwa , dich aus Gold trinken‘).

Romagna Albana wird in seinen typischen Geschmacksrichtungen hergestellt: Romagna Albana Secco (trocken), Romagna Albana Dolce (süß), Romagna Albana Passito (passito).

 


Romagna Albana Trocken zeigt im Glas eine strohgelbe bis goldgelbe Farbe, mit einem fruchtigen und ausgewogenen Bukett und einen kräftigen und runden Geschmack. Dieser Wein wird von folgenden Kellereien von Consorzio Vini di Bertinoro hergestellt:

Campodelsole
Celli
Fattoria Paradiso
Giovanna Madonia
Tenuta La Viola

Die Farbe von Romagna Albana Süß ist strohgelb bis goldgelb. Dieser Wein verfügt über ein edles Bukett mit Fruchtnuancen von reifen Aprikosen und Melonen und besitzt einen vollmundigen und körperreichen Geschmack. Albana Dolce wird von Kellereien Celli und Fattoria Paradiso hergestellt:

Celli
Fattoria Paradiso


Albana Passito wird aus rosinierten, das heißt zumeist luft- und/oder sonnen getrocknetennn Trauben hergestellt (aus dem it. „appassito“, dt. „welk“) (Siehe Abbildung rechts). Er ist ein Dessertwein, der ideale Begleiter zu kräftigen Käsen. Die Farbpalette reicht von Goldgelb bis zu Bernstein. Das Bukett ist intensiv und charakteristisch dafür sind die Nuancen von Akazienhonig, Pfirsichen und Aprikosen. Der Geschmack ist süß und geschmeidig auf einem Hintergrund von Gewürzen.

Die Kellereien von Consorzio Vini di Bertinoro, die Romagna Albana Passito herstellen, sind die Folgenden:
Campodelsole
Celli
Fattoria Paradiso
Giovanna Madonia

Romagna DOC Pagadebit


Heuzutage zählt Pagadebit zu einem der typischsten Weine dieses Gebietes.
Diese Rebsorte stammt ursprünglich aus Bertinoro und ist robust und starkwüchsig. Ihr Name bezieht sich auf ihre Widerstandsfähigkeit gegen die Folge des Unwetters. Das ermöglichte den Winzer, jedes Jahr die Kosten der Weinherstellung zu decken, abgesehen davon, wie die Weinlese von anderen Weintraubensorten gewesen war. So konnten sie immer ihre Schulden zurückbezahlen (auf it. „pagare i debiti“). Auf lokalen Dialekt wird “pagadebit”gesagt und daraus stammt der Name dieses Weißweins.

Der Pagadebit zeigt im Glas eine leicht strohgelbe Farbe mit Reflexen, die ins Golden und Grünen gehen. Das Bukett ist fruchtig und leicht blumig, intensiv und hervorragend persistent. Der Geschmack ist trocken, frisch aber nicht aufdringlich, sondern ausgewogen und harmonisch, mit einem herb-blumigen Aroma.

Folgende sind die Kellereien von Consorzio Vini di Bertinoro, die Pagadebit herstellen:

Campodelsole
Celli
Fattoria Paradiso